You are currently viewing Die Geheimniskrämerei macht mir zusätzlich zu schaffen…
Geheimniskrämerei

Die Geheimniskrämerei macht mir zusätzlich zu schaffen…

Lutz und Moni haben schon seit etlichen Monaten einen unerfüllten Kinderwunsch. Moni hat bereits drei Inseminationen hinter sich. Bisher haben die Zwei mit niemanden über ihren Kinderwunsch und über die Behandlungen gesprochen.

Lutz ist der Meinung „dass es niemanden etwas angeht“. Moni aber bemerkt zunehmend, dass es ihr zusätzlich Kraft raubt ihre Behandlungen im Familien- und Freundeskreis zu verschweigen.

Tipp / Anmerkung:

Inwieweit sich Betroffene ihrem sozialen Umfeld öffnen und ihre Situation erzählen ist individuell ganz unterschiedlich. Ich kenne Paare die ganz offen damit umgehen. Genauso oft erlebe ich Paare, die mit niemanden über ihren unerfüllten Kinderwunsch sprechen. Beides ist natürlich absolut in Ordnung. Solltest du jedoch bemerken, dass du auf Dauer nicht damit umgehen kannst so eine belastende Situation für dich zu behalten, dann gehe deinen Familien- und Freundeskreis in Gedanken durch. Suche dir ca. 5 Menschen aus, bei denen du dir vorstellen kannst, dich zu öffnen. Spüre nun bei jedem einzelnen genau hinein. Wie fühlt es sich an?

Schreibe einen Kommentar